Die Ziele

Die Logosophie lehrt den Menschen durch einen ganzheitlichen und höchst praktischen Vervollkommnungsprozess, sich selbst kennen zu lernen und frei zu denken, indem sie seinen Verstand von Ängsten, psychologischen Defizienzen und Vorurteilen befreit. Als Konsequenz fördert sie die Entwicklung der Fähigkeiten des Lernens, des Denkens, des Realisierens und des Fühlens, was ihn selbst in ein würdigeres Individuum verwandelt, welches bewusster lebt und hilfreicher in der Gesellschaft, in der es lebt, handelt.

Ihre großen Ziele sind:

Die bewusste Evolution des Menschen mittels der Organisation seines mentalen, sensiblen und instinktiven Systems

Die Selbsterkenntnis, welche bedeutet, die Elemente vollständig zu beherrschen, die das Geheimnis der Existenz jedes Einzelnen ausmachen

Die Integration des Geistes, damit der Mensch die ihm gehörenden Werte nutzen kann, die aus seinem eigenen immateriellen Erbe stammen

Die Erkenntnis der universellen Gesetze, die unentbehrlich ist, um das Leben an ihre weisen Prinzipien anzupassen

Die Erkenntnis der mentalen, transzendenten oder metaphysischen Welt, in der alle Ideen und Gedanken, die das menschliche Leben befruchten, ihren Ursprung haben

Der Aufbau eines neuen Lebens und einer besseren Zukunft durch die maximale Überwindung der allgemeinen Möglichkeiten

Die Entwicklung und die tiefe Kenntnis der Funktionen des Studierens, des Lernens, des Lehrens, des Denkens und des Realisierens, durch die sich die logosophische Methode in individuelle Fertigkeiten von unberechenbarer Bedeutung für die pädagogische Zukunft in der Bildung der Menschheit umwandelt